Die Wichtigkeit der Kundenzufriedenheit

Setzen Sie das in Ihrem Unternehmen um…

Um ein Unternehmen in einer bestimmten Branche von der Konkurrenz abzuheben, sollten Sie zunächst die Erwartungen Ihrer Kunden übertreffen und bei jeder Gelegenheit mehr als das Übliche für sie tun. Bitten Sie Ihre Kunden um Feedback und nutzen Sie diese Informationen, um neue Prozesse einzuführen, die sich mit den Bereichen befassen, die als verbesserungsbedürftig identifiziert wurden. Setzen Sie einen Maßstab für Ihre aktuelle Leistung und messen Sie die Kundenzufriedenheit in 6 Monaten erneut, um festzustellen, ob sich Ihre neuen Initiativen positiv auf die Zufriedenheit ausgewirkt haben.

Ein „vollkommen zufriedener Kunde“ trägt 2,6 Mal mehr zum Umsatz bei als ein „etwas zufriedener Kunde“. Außerdem trägt ein „vollkommen zufriedener Kunde“ 14 Mal mehr zum Umsatz bei als ein „etwas unzufriedener Kunde“.
Es liegt auf der Hand, dass die Kundenzufriedenheit eine sehr wichtige Rolle dabei spielt, wie viel Umsatz ein Kunde oder Klient für Ihr Unternehmen generiert. Aber am anderen Ende der Skala hat auch die Unzufriedenheit der Kunden einen massiven Einfluss auf ein Unternehmen. Eine von McKinsey durchgeführte Studie ergab, dass ein unzufriedener Kunde im Durchschnitt 9-15 Personen von seinen negativen Erfahrungen erzählt. Tatsächlich erzählen 13 % der unzufriedenen Kunden mehr als 20 Personen von ihrem Erlebnis. Die negative Seite der Kundenzufriedenheit wird oft vernachlässigt oder übersehen. Der Verlust von 20 potenziellen Kunden aufgrund der negativen Erfahrung einer Person und schlechter Mundpropaganda ist ein beängstigender Gedanke. Dies zeigt, wie wichtig es ist, die Kundenzufriedenheit laufend zu messen. Die Verfolgung von Veränderungen in der Zufriedenheit, ob positiv oder negativ, hilft Ihnen dabei, die Qualität der von Ihrem Unternehmen erbrachten Dienstleistungen zu ermitteln und festzustellen, ob die Kunden zufrieden sind oder enttäuscht zurückbleiben.

Die Kundenzufriedenheit spielt in fast jedem Unternehmen eine wichtige Rolle. Sie ist ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal, das es Ihnen ermöglicht, auf wettbewerbsintensiven Märkten neue Kunden zu gewinnen. Sie ist nicht nur ein führender Indikator für die Messung von Kundentreue und Kundenbindung, sondern ermöglicht es Unternehmen auch, unzufriedene Kunden zu identifizieren, Kundenverluste und negative Mundpropaganda zu reduzieren und gleichzeitig den Umsatz zu steigern. Durch gewisse Analysetools können sie Kundenbedürfnisse ermitteln und die Zufriedenheit steigern.